Syrien: der Pilot vom «Night Hunter» Mi-28 hat die Vernichting des LIH-Panzers von der 3 km Entfernung aufgenommen (VIDEO)

Syrien: der Pilot vom «Night Hunter» Mi-28 hat die Vernichting des LIH-Panzers von der 3 km Entfernung aufgenommen (VIDEO) | Русская весна

Die russischen Kampfhubschrauber haben eine besondere Rolle im Krieg gegen die Terroristen in Syrien gespielt.

Die Banden erlitten sehr große Verluste von dem Feuer der Hubschrauber der MWK Russlands.

Jedoch haben wir im Laufe von 14 Monaten 5 unserer Maschinen verloren: 2 Militärtransporthubschrauber Mi-8, zwei Angriffshubschrauber Mi-35 und eine Mi-28 (er berührte das Hindernis und stürzte wä hrend des Nachtfluges).

Die Piloten der Militärhubschrauber mussten in geringen Höhen fliegen, eine wichtige Rolle spielend- sie haben die unmittelbare Feuerunterstü tzung von Einheiten der Regierungstruppen in Syrien verwirklicht. Dabei waren bei weitem nicht alle Maschinen von dem Terroristen abgeschossen. Eine Reihe von Verlusten entstanden durch Unfälle und Fehler in der Pilotierung.

Wir moechten noch einmal betonen, dass die Militarpiloten der Hubschrauber von Mil und Kamov eine entscheidende Rolle bei der militärischen Erfolge der syrischen Armee und der Niederlage von Bänden gespielt haben.

TV-Sender «Star» veröffentlichte ungewöhnliche Aufnahmen von militärischen Handlungen des Mi-28N «Night Hunter». Darauf sieht man, wie der Angriffshubschrauber von MWK der Russischen Föderation den Panzer der LIH*-Terroristen aus einer Entfernung von 3 Kilometern vernichtet.


*LIH — die Organisation ist in Russland verboten.