In Charkow findet die Gerichtsverhandlung über dem Koordinator der Bewegung „Süd-Ost“ Jurij Apuchtin statt

 In Charkow findet die Gerichtsverhandlung über dem Koordinator der Bewegung „Süd-Ost“ Jurij Apuchtin statt | Русская весна

In Charkow wird die Gerichtsverhandlung über dem Koordinator der Bewegung „Süd-Ost“ Jurij Apuchtin fortgesetzt. Ukrainische Strafbehörden beschuldigen ihn der „Anstiftung zum Sturz der verfassungsmäßigen Ordnung der Ukraine".

In Wirklichkeit war Jurij Anpuchtin Anhänger der Föderalisierung der Ukraine und gehörte zu den eher gemäßigten Gruppenorganisatoren, die ausschließlich auf die politischen Mittel setzten.

Im Mai 2014 wurde Apuchtin von der Sicherheitsbehörde (SBU) in Rahmen des Strafverfahrens nach Teil 2, Artikel 109 des Strafgesetzbuches der Ukraine verhaftet ( auf gewaltsame Änderung oder Sturz der verfassungsmäßigen Ordnung oder auf die Ergreifung der Staatsmacht ausgerichtete Handlungen).

Seitdem befindet sich Jurij Apuchtin jetzt seit über einem Jahr hinter ukrainischen Gittern.